Uncategorized

Anleitung zum Würfelspiel

Veröffentlicht

Hier die Spieleanleitung zum Würfelspiel aus meinem Bog (link)

Die Stäbchen werden beliebig verteilt, so dass jeder Spieler dieselbe Anzahl an Stäbchen besitzt. Die Spieler würfeln im Uhrzeigersinn. Der Deckel ist mit 5 Stecklöchern versehen, die mit den Zahlen 1-5 beschriftet sind. Würfelt ein Spieler eine Zahl und das entsprechend Steckloch ist leer, darf er eines seiner Stäbchen reinstecken. Ist das Steckloch jedoch besetzt, so muss der Spieler das darin steckende Stäbchen zu sich nehmen und der nächste Spieler ist an der Reihe. Die Zahl 6 ist der Super Sechs Glückswurf, denn würfelt man eine 6, so darf man immer ein Stäbchen in das mittlere Loch einwerfen, welches auch darin bleibt. Wichtig: In der 1. Runde darf jeder Spieler nur einmal würfeln. Ab Runde Nr. 2 darf man beliebig oft würfeln. Voraussetzung ist, dass das entsprechende Steckloch leer ist. Sobald man ein besetztes Steckloch, trifft muss man das Stäbchen an sich nehmen und der nächste Spieler ist an der Reihe. Jeder Spieler muss pro Runde mindestens einmal würfeln. Der Spieler, der zuerst alle Stäbchen losgeworden ist, hat das Spiel gewonnen.

 

Variante mit 2 Würfeln:

Jeder Spieler würfelt. Derjenige, der die höchste Augenzahl erwürfelt, beginnt das Spiel.
Bei dieser Variante darf jeder Spieler nur einmal würfeln. Er kann dann die erwürfelten Augenzahlen beliebig kombinieren und seine Stäbchen stecken.
Besitzt ein Spieler nur noch 1 Stäbchen so würfelt er mit nur einem Würfel weiter. Verlierer ist der Spieler, der als Letzter noch ein Stäbchen besitzt.

Zum Beispiel:

5 & 6: Ein Stäbchen wird in das in das mittlere Loch gesteckt, das andere in das Loch 5. Ist das Loch 5 besetzt nimmt der Spieler das Stäbchen aus Loch 5 an sich.

6er Pasch: 2 Stäbchen können in das mittlere Loch gesteckt werden.

5er Pasch: Hier gibt es 2 Möglichkeiten. Der Spieler kann ein Stäbchen in die 5 Stecken und es sich gleich wieder an sich nehmen oder die Augenzahlen werden addiert (5+5=10) und er kann er kann seine Stäbchen in die Löcher 6 & 4 (6+4=10) stecken.

4 & 2: Sind beide Löcher bereits besetzt, so kann der Spieler auch ein Stäbchen in Loch 1 und ein Stäbchen in Loch 5 stecken. Sind auch diese bereits besetzt, kann er 1 Stäbchen in das mittlere Loch stecken.

6 & 2: Der Spieler darf ein Stäbchen in das mittlere Loch stecken, und das Andere in Loch 2. Ist Loch 2 bereits besetzt, nimmt er das Stäbchen an sich.

4 & 1: Der Spieler kann seine Stäbchen in die Löcher 4 & 1 oder 3 & 2 stecken oder er steckt 1 Stäbchen in das Loch 5

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.